Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Arktinen

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Generation 1
Arktinen
MNOG2 Arktinen.jpg
Matoraner
Welt:
Matoranisches Universum (früher), Spherus Magna
Spezies:
Matoraner
Matoraner-Typ:
Ko-Matoraner
Maske:
edle Mahiki
Beruf:
Eisbildhauer
Letzte Sichtung:
Metru Nui
Status:
Aktiv

Arktinen war ein Ko-Matoraner, der auf Metru Nui lebte.

Biographie

Metru Nui

Arktinen begann sein Leben auf der Inselmetropole Metru Nui. Dort lebte er, wie alle Matoraner des Eises in Ko-Metru und führte seinen Beruf aus.

Kurz vor der Großen Katstrophe befahl Teridax, der sich als Turaga Dume ausgab, allen Matoranern, sich im Kolosseum zu versammeln. Er wurde von den Vahki in eine Matoraner-Kapsel gesperrt und fiel so in einen komatoösen Zustand. Später wurden alle Matoraner-Kapseln von den Toa Metru auf Luftschiffe geladen, mit denen sie die gefangenen auf die tropische Insel Mata Nui transportierten.

Mata Nui

Nachdem die Toa die gesamte matoranische Bevölkerung auf der Naho-Bucht erweckt hatten, ging jeder Turaga mit den Matoranern seines Elements zu einem anderen Ort auf der Insel. Nuju zog mit den Ko-Matoranern nach Ko-Wahi. Hier bauten sie sich ein Dorf, das sie später Ko-Koro nannten, auf. Dazu verwendeten sie die Teile der Luftschiffe, mit denen die Toa Metru die Matoraner nach Mata Nui transportiert hatten. Arktinen wurde ein Eisschnitzer.

Ein Jahr lang lebten Arktinen und die anderen auf der Insel Mata Nui. Die Turaga verschwiegen ihnen ihre wahre Herkunft und erzählten ihnen stattdessen von den Legenden von Mata Nui und den Toa. Nachdem das eine Jahr vergangen war, folgte ihnen jedoch der wieder freie Teridax nach Mata Nui. Er übernahm die Kontrolle über die Rahi der Insel mit Hilfe von infizierten Masken und bedrohte die Matoraner die nächsten tausend Jahre über ständig.

Nach dem Sieg über die Bohrok-Kal wurde Arktinen in eine größere und stärkere Form wiederaufgebaut. Als die Ga-Matoranerin Hahli wegen des großen Kolhii-Turniers nach Ko-Koro kam, bat sie Arktinen, ihr Flaggen zu basteln, die sie in den Schneefeldern benutzen konnte.

Während des Angriff der Rahkshi auf Ko-Koro, wurde Arktinen, zusammen mit dem Rest der ko-matoranischen Bevölkerung aus dem Dorf evakuiert.

Rückkehr nach Metru Nui

Nach Takanuvas Sieg über Teridax half Arktinen bei der Konstruktion von Booten, mit denen sie nach Metru Nui zurück reisten. Die Matoraner halfen bei dem Wiederaufbau der Stadt der Legenden, die immer noch in Trümmern lag.

Einige Monate später wurde Teridax schließlich im Kampf gegen Mata Nui getötet, weshalb auch Arktinen auf das nun wiedervereinte Spherus Magna floh.

Auftritte und Quellen

2003