Das Chronist-Wiki hat 1.236 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 64 Artikel)

 

Goldene Kanohi

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Dann gab es ein läutendes Geräusch, wie das läuten großer Glocken, vermischt mit Gelächter. Onua schnaufte in seinem Staunen als eine neue Maske plötzlich auf dem Gesicht jeder Steingravur auftauchte - eine Goldene Kanohi, die vor Licht und Kraft glühte.
— Erzähler, Tale of the Toa
Generation 1
Goldene Kanohi
Goldene Kanohi.jpg
Objekt
Objekttyp:
Kanohi
Kraft/Funktion:
Stärke, Levitation, Geschwindigkeit, Schutz, Röntgenblick, Unterwasseratmung
Besitzer/Benutzer:
Die Toa Mata (früher)

Goldene Kanohi waren mächtige Masken, die die Kräfte von sechs Masken beinhalteten.

Geschichte

Tahu bekommt seine Goldene Hau.

Die Goldenen Kanohi besitzen die Kräfte der Stärke, der Levitation, der Geschwindigkeit, des Schutzes, des Röntgenblicks und der Unterwasseratmung. Diese Masken tauchten nur ein Mal auf, nachdem die Toa Mata ihre Kanohi: Pakari, Miru, Kakama, Hau, Akaku und Kaukau gesammelt und nach Kini-Nui gebracht hatten. Dort setzten sie ihre Kanohi auf die Gesichter der lebensgroßen Gravuren ihrer selbst, wodurch sie ihre Goldenen Kanohi bekamen. Mit den Kräften der Goldenen Kanohi und ihren Elementarkräften waren die Toa Mata in der Lage Makuta Teridax zu besiegen. Die Toa trugen die Goldenen Kanohi auch während dem Angriff der Bohrok und benutzten ihre Kräfte auf ihrer Suche nach den Krana. Nachdem die Toa Mata die Bahrag besiegt hatten, fielen sie in Röhren mit Energiegeladener Protodermis, wodurch sie sich in Toa Nuva und ihre Goldenen Kanohi in Kanohi Nuva verwandelten.

Die Goldenen Kanohi sind größtenteils ein Mysterium, es ist jedoch bekannt, dass sie von Artakha geschaffen wurden.

Bekannte Träger

  • Die Toa Mata - früher, durch ihre Verwandlung in Toa Nuva in Kanohi Nuva verwandelt

Trivia

  • In einer Szene des Mata Nui Online Games wurde gezeigt, wie Lewa seine Masken auf seinen Suva steckte und dadurch seine Goldene Kanohi bekam. Eine andere zeigte, dass die Toa Mata ihre goldenen Kanohi bekamen, als sie Kini-Nui betraten. Die wahre Szene war jedoch die, die im Buch Tale of the Toa beschrieben wurde.