Das Chronist-Wiki hat 1.231 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 69 Artikel)

 

BIONICLE 27: Frakturen

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sie werden zu uns kommen, weil sie keine Wahl haben. Als Toa können sie gar nicht anders. Wir warten auf sie... und vernichten sie dann.
Roodaka
Frakturen
BIONICLE 27.jpg
Comic
Deutscher Titel:
Frakturen
Englischer Titel:
Fractures
Subserie:
Metru Nui
Autor:
Greg Farshtey
Zeichner:
Randy Elliott
Veröffentlichung:
November 2005
Chronist-Ausgabe:
Nicht erschienen

BIONICLE 27: Frakturen war der 27. Comic der BIONICLE-Serie und der Zwölfte und somit Letzte der Unterserie „Metru Nui“. Er war im Jahr 2005 in der November/Dezember-Ausgabe des LEGO-Magazins enthalten.

Handlung

Ein alternatives Titelblatt dieses Comics

Vakama, Onewa, Whenua, Nuju und Norik laufen durch die Trümmer von Metru Nui. Whenua sagt, dass Matau und Nokama wieder zurück sein sollten und wirft Vakama vor, sie losgeschickt zu haben. Als Whenua ihm noch etwas vorwerfen möchte, packt Vakama diesen am Hals. Nuju wendet sich daraufhin sofort Vakama zu und will diesen dazu bringen, damit aufzuhören.

Matau und Nokama sind derweil auf einem Visorak-Rammbock, welcher eingeschmolzen werden soll. Matau hat eine Idee und erzeugt mit seinem Rotor einen Tornado, der den Rammbock in die Luft wirft. Dieser wird nun vom Turm, in dem sich die Toa mit dem Rammbock befinden, weggeschleudert.

Nuju ist immer noch dabei den Streit zu schlichten, als Onewa bemerkt, dass etwas auf sie zufliegt. Der Rammbock schlägt bei den vier Toa und Norik ein. Aus den Trümmern kommen Matau und Nokama hervor. Der Toa der Luft spricht von der von den Visorak angerichteten Schäden in der Stadt und deren Umgang mit unschuldigen Rahi. Die Toa betonen, dass sie die Visorak davon abhalten müssen, den Matoraner etwas anzutun. Sie beschließen, das Kolosseum anzugreifen. Norik erzählt den Toa, dass er als Toa Hagah in die Festung der Bruderschaft der Makuta kam, indem er die Visorak weglockte und eine Steinwand auf sie fallen ließ. Vakama zeigt sich daraufhin gelangweilt.

Im Kolosseum beschwert sich Sidorak bei Roodaka darüber, dass die Toa noch frei sind. Roodaka beruhigt ihn und meint, er brauche Geduld.

Jetzt folgt noch ein Verweis auf BIONICLE 3: Im Netz der Schatten und eine Vorschau auf Voya Nui: Man sieht, wie ein Behälter, aus dem rote Augen aufleuchten, an der Küste Voya Nuis strandet.

Charaktere

Siehe auch

Externe Links