Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Tanma

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Das Leben eines Matoraners ist bedeutungslos im Vergleich zum Schicksal des ganzen Universums.
— Tanma, Shadows in the Sky
Generation 1
Tanma
Tanma.jpg
Matoraner
Welt:
Matoranisches Universum (früher); Spherus Magna
Spezies:
Matoraner
Matoraner-Typ:
Av-Matoraner
Fähigkeiten/Kräfte:
Licht (minimal)
Ausrüstung:
Energieschwerter, Raketenrucksack
Maske:
Miru
Letzte Sichtung:
Spherus Magna
Status:
Aktiv

Tanma war ein Av-Matoraner, der mit den Toa Nuva zusammenarbeitete, um Mata Nui zu erwecken.

Biographie

Tanma wurde vor über 100.000 Jahren von den Großen Wesen geschaffen, um beim Aufbau von Mata Nui zu helfen. Er lebte mit den anderen Av-Matoranern in Höhlen unter dem Südlichem Kontinent, wurde aber vor der Erweckung Mata Nuis nach Karda Nui gebracht. Dort wurden die Matoraner von den Avohkah angegriffen, doch die Toa Mata schafften es sie zu besiegen. Später kehrte Tanma, zusammen mit den anderen Av-Matoranern, zu seiner Heimat unter dem Südlichen Kontinent zurück.

Während der Großen Katastrophe stürzte ein Teil seines Heimatlandes nach Karda Nui, wo sich die zukünftigen Stalaktitendörfer bildeten. Auf diesen Dörfern begann Tanma zu leben.

1.000 Jahre später wurde Tanma mit Gavla zur Arbeit geschickt, wobei Gavla jedoch von Makuta Chirox angegriffen wurde. Chirox inifizierte die Av-Matoranerin mit einem Schattenegel und machte sie zu einer Schatten-Matoranerin. Tanma wollte sein Dorf warnen, fand jedoch heraus, dass dieses bereits von den Makuta heimgesucht worden war. Er versuchte daraufhin die anderen Dörfer zu warnen, doch schließlich wurden die anderen Dörfer auch von den Makuta angegriffen.

Tanma wurde kurz danach der Anführer der letzten Av-Matoraner, da Kirop, der frühere Anführer, zu einem Schatten-Matoraner geworden war. Er befahl den verbleibenden Av-Matoranern, dass sie sich in einer ihrer unterirdischen Höhlen, verstecken sollten. Während sie sich versteckten, kamen die Makuta und griffen die Matoraner mit ihren Tridax-Hülsen an, in denen sich die Schattenegel befanden. Während dem Angriff der Makuta wünschte sich Tanma, dass Kirop kein Schatten-Matoraner war, damit er die letzten Av-Matoraner anführen konnte. Die Schattenegel konnten das Versteck nicht betreten und starben kurz darauf, da sie kein Licht zum Aussaugen hatten.

Tanma im Kampf

Nach dem Kampf öffnete Tanma die Luke zum Versteck, um zu sehen, ob der Kampf wirklich vorbei war. Dabei sah er die Makuta wegfliegen und Toa Mahri Matoro, der in dem Wasserfall vom Himmel fiel. Als er spürte, dass gleich etwas mächtiges passieren würde, kehrte er zu den anderen Av-Matoranern zurück und gab ihnen den Befehl nach unten zu gehen. Tanma konnte seine Augen aus Reflex schließen und wurde deshalb nicht blind. Später erkannte er, dass die Makuta blind geworden waren und die Av-Matoraner nun eine Chance hatten gegen sie anzukommen.

Tanma und Lewa

Photok, Solek, Tanma und einige andere Av-Matoraner entschieden sich, die geschwächten Makuta anzugreifen, die die Schatten-Matoraner als ihre Augen benutzten. Tanma wurde von Schattenegeln angegriffen, die er mit der Erschaffung einer Lichtkugel vernichtete. Während des Kampfes kamen schließlich die Toa Nuva an und Lewa versuchte einen Schattenegel zu untersuchen. Als Tanma versuchte ihn davon abzuhalten verbanden sie sich, wodurch der Toa der Luft die Erinnerungen des Av-Matoraners sehen konnte. Die Makuta zogen sich sofort zurück und Tanma, die anderen Av-Matoraner und die Toa Nuva gingen in die Höhle der Av-Matoraner, wo die Matoraner erzählten, was in den letzten Wochen passiert war. Danach beschlossen die Toa sich zu trennen; Lewa, Kopaka und Pohatu blieben in der Luft, während Tahu, Gali und Onua in den Sumpf der Geheimnisse gingen, um die Kanohi Ignika zu finden.

Pohatu und Photok gerieten später in eine Falle von Chirox und wurden besiegt, während Kopaka, Solek, Lewa und Tanma die Makuta sofort angriffen. Antroz und Radiak griffen Lewa und auch Tanma an und gewannen fast, doch Lewa nutzte seine Luftkräfte und fegte sie weg. Vamprah besiegte Kopaka und Solek. Lewa schickte Tanma weg, mit den Worten, dass sie die Hilfe der anderen Toa Nuva brauchten. Später informierte Antroz die beiden über das Schicksal ihrer vier Genossen, woraufhin sich die beiden auf den Weg zu Antroz' Versteck machten, wobei sie Chirox und Vamprah auswichen. In dem Versteck der Makuta angekommen, fanden sie die vier von der Decke hängen und Lewa weckte Pohatu mit einer Lichtkugel. Die beiden Toa bekämpften Antroz mit ihren Midak-Skyblastern, die von Tanma mit Licht versorgt wurden. Sie konnten Antroz vorrübergehend besiegen und ihre Freunde befreien.

Die Toa Nuva bemerkten, dass ihnen jemand hinterherspionierte und so erschuf Lewa einen Windstoß, wodurch Kirop zum Vorschein kam. Kirop fiel in eins der Stalaktitendörfer, von wo aus die Toa ihn gefangen nahmen. Sie brachten ihn in eine Höhle, in der er aufwachte, als die Toa mit den Matoranern, über ihren Plan diskutierten den Schattenegel-Stock zu zerstören. Kirop floh aus seinem Gefängnis und führte die Toa, ohne es zu wissen, zum Versteck der Schattenegel.

Schließlich kamen sie in der Höhle an und wurden besiegt, konnten sich aber mit Pohatus Kakama Nuva befreien. Als die Toa Nuva drei der Schlüsselsteine hatten, flogen sie mit ihren Av-Matoraner in den Sumpf, um dort den anderen zu helfen. Takanuva kam auch in Karda Nui an und überbrachte die wichtige Nachricht, dass es bei der Erweckung Mata Nuis Energiestürme geben würde. Takanuva versammelte alle Av-Matoraner und suchte nach einer Möglichkeit die Schatten-Matoraner zu befreien. Dann kam Vican, welcher meinte, dass er von einem Klakk zurück verwandelt wurde. Takanuva vertraute ihm, fing Kirop und verwandelte ihn zurück. Tanma, Solek und Photok suchten die anderen Schatten-Matoraner und verwandelten sie ebenfalls zurück.

Danach beschrieb Takanuva Tanma den Weg nach Metru Nui, wohin sich alle Av-Matoraner dort hinbegaben.

Nachdem der Große-Geist-Roboter zerstört wurde, zogen die Matoraner aus dem Matoranischen Universum nach Spherus Magna, wo sie zusammen mit den Agori eine neue Gesellschaft aufbauten.

Alternative Tanma

Das Königreich

In der Dimension des Königreichs des Großen Geistes war Tanma von Takanuva zu einem Toa gemacht worden, um seine Nachfolge als Toa des Lichts anzutreten. Als der Takanuva des Hauptuniversums auf seinem Weg nach Karda Nui in jene Dimension versetzt wurde, griffen dort Rahkshi das Königreich an, das nach Mata Nuis Tod auf der Insel Mata Nui errichtet worden war. Mit dem dort wegen seinem Versagen, Mata Nui zu retten, verachteten Matoro und dem Takanuva aus dem Hauptuniversum ging Toa Tanma der Sache auf den Grund. Es stellte sich heraus, dass Teridax den Untergang des Universums überlebt hatte, und die drei stellten sich dem Meister der Schatten. Dabei wurde Tanma von den Gravitationskräften des Makuta zerfetzt.

Persönlichkeit

Tanma war der Anführer der letzten verbliebenen Av-Matoraner von Karda Nui. Er hatte sich in den Job eingelebt und hatte in kürzester Zeit gelernt, harte Entscheidungen zu treffen. Er war mutig, aber nicht tollkühn, und klug genug um zu erkennen, dass die Matoraner zuschlagen und wegrennen mussten, wenn sie gegen die Makuta überleben wollten. Tanma wollte Rache an der Bruderschaft der Makuta für ihren Angriff auf sein Dorf, von dem er als einziger Av-Matoraner als solcher verblieben war.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Tanma als Set

Bewaffnet mit zwei Energieschwertern und einem Raketenrucksack zog Tanma in den Kampf. Er konnte beim Kontakt mit einem Toa dessen Midak-Skyblaster mit Lichtenergie wiederaufladen und sein gesamtes Wissen über Karda Nui bei Kontakt an einen Toa weitergeben. Tanma war während des Kampfs in Karda Nui der Partner von Lewa Nuva. Er besaß minimale Lichtkräfte. Seine Matoraner-Maske war eine Edle hellgrüne Kanohi Miru.

BIONICLE.com-Statistiken

STÄRKE: 8 AGILITÄT: 7
HÄRTE: 8 VERSTAND: 10

Reale Welt

  • Das Set 8944 Tanma erschien im Frühjahr 2008. Insgesamt enthielt das Set 14 Teile. Tanma konnte durch einen Verbindungsstecker an Lewas Rücken mit dem Toa der Luft kombiniert werden. Mit Lewa, Radiak und Antroz konnte Tanma zu einem Modell des Makuta Spiriah kombiniert werden.

Auftritte und Quellen

2008

Externe Links