Das Chronist-Wiki hat 1.233 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 67 Artikel)

 

Antroz

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Lass sie versuchen zu rennen! Wo können sie sich verstecken? Welcher Schatten kann sie verbergen, wenn die Dunkelheit uns gehört?
— Antroz, Reich der Angst
Generation 1
Antroz
Antroz.jpg
Makuta
Welt:
Matoranisches Universum
Spezies:
Makuta
Team/Gruppierung:
Bruderschaft der Makuta (früher)
Fähigkeiten/Kräfte:
42 Kraata-Kräfte; Schatten; Kraata erschaffen
Ausrüstung:
Klauen, Tridax-Hülse, Giftige Reißzähne
Maske:
Große Jutlin
Region:
Xia
Letzte Sichtung:
Karda Nui
Status:
Tot

Antroz war der Makuta von Xia.

Biographie

Frühes Leben

Vor 100.000 Jahren wurde Antroz, auf einer südlichen Insel, von Mata Nui aus einer Substanz namens Antidermis geschaffen. Er wurde später, ebenso wie die anderen Makuta, ein Mitglied der Bruderschaft der Makuta, deren Aufgabe es war die Ordnung im Universum zu halten und dem Willen des Großen Geistes zu dienen. Eine von Antroz' Pflichten war es, Rahi zu erschaffen um das Matoranische Universum zu bevölkern.

Nach dem Matoranischen Bürgerkrieg auf Metru Nui, teilte der Anführer der Bruderschaft, Miserix, jedem Makuta eine Region zu, über die er wachen sollte. Antroz wurde die Insel Xia gegeben.

Später versammelte Makuta Teridax die Makuta auf Destral um ihnen von seinem Plan zu erzählen, Mata Nui zu stürzen und das Universum an sich zu reißen. Teridax übernahm daraufhin die Bruderschaft der Makuta und wurde ihr neuer Anführer, Antroz war einer der ersten, die sich ihm anschlossen.

Später verwandelte sich Antroz von einem biomechanischen Wesen in eine einfachere Form von Antidermis in einer Rüstung, zurück. Teridax holte dann die Nynrah-Geister nach Destral, wo sie ihre Rüstungen verbesserten, um ihre neue Virusartige Form besser zu schützen.

Bevor das Toa-Team von Teridax herausfand, dass sich die Makuta gegen den Großen Geist gestellt hatten, besaß Antroz ein Toa-Hagah-Team, das ihn beschützte. Diese Toa wurden getötet, als Norik und sein Team gegen Teridax rebellierten.

Karda Nui

Antroz hatte einen hohen Rang in der Bruderschaft und wurde deshalb auserwählt, die Makuta bei der Invasion von Karda Nui anzuführen. Die Makuta hatten die Aufgabe Mata Nuis Situation unter Kontrolle zu bringen und alle Av-Matoraner in Schatten-Matoraner zu verwandeln, um zu verhindern, dass es noch mehr Toa des Lichts gab. Antroz versuchte auch Icarax mitzunehmen, doch der Makuta ließ sich nicht überreden und so gab Antroz auf ihn zu überreden.

Kurz nachdem die Makuta im Herz des Universums angekommen waren, schickte Antroz drei Makuta in den Sumpf der Geheimnisse, um die Situation von dort aus zu kontrollieren. Chirox, Vamprah und Antroz selbst flogen dann in die Dörfer der Matoraner um sie mit Schattenegeln in Schatten-Matoraner zu verwandeln. Die Makuta verwandelten die Matoraner eine ganze Woche lang, doch dann fiel Matoro in das Herz des Universums und benutzte die Kanohi Ignika um Mata Nui zu neuem Leben zu erwecken. Das Licht, das daraufhin erleuchtete, machte Antroz, Chirox und Vamprah blind. Die Makuta fanden jedoch bald heraus, dass sie die Schatten-Matoraner als Augen benutzen konnten und Antroz suchte Radiak als seinen persönlichen Schatten-Matoraner aus, der ihm im Kampf als Augen dienen sollte.

Antroz im Kampf

Die Makuta griffen die letzten drei Av-Matoraner an, als die Toa Nuva auftauchten. Antroz wurde in dem Kampf von dem Licht von Pohatus Midak-Skyblaster getroffen und entschloss daraufhin, dass sich die Makuta zurückzogen. In dem Versteck der Makuta angekommen, beschloss Antroz Icarax zur Hilfe zu rufen. Er schickte Vamprah los um Mutran aus seinem Versteck zu holen und befahl dem Makuta daraufhin ein fliegendes Rahi zu erschaffen, das große Entfernungen in hoher Geschwindigkeit zurücklegen konnte und das stark genug war um mit allen Schwierigkeiten auf seinem Weg fertig zu werden. Antroz schickte daraufhin Radiak los um die Toa in einen Hinterhalt zu locken. Pohatu, Photok, Kopaka, Solek, Lewa und Tanma fielen auf den Hinterhalt hinein und wurden von den Makuta entführt, Lewa und Tanma konnten jedoch entkommen.

Als er wieder in seinem Versteck war, begann Antroz mit den bewusstlosen Körpern der gefangenen zu reden, bis Lewa und Tanma ihn angriffen. Der Makuta war überrascht, da Lewa ihn mit einer Toa-untypischen Taktik angriff, sodass Lewa seine Freunde befreien konnte. Die Toa konnten aus dem Versteck der Makuta entkommen. Nachdem Mutran und Chirox den Rahi/Matoraner-Hybrid erschaffen hatten, sickte er Vican mit dem Rahi nach Destral um Icarax eine Nachricht zu überbringen.

Die Toa Nuva nahmen Kirop später gefangen und brachten ihn dazu, sie unbewusst zum Schattenegel-Stock zu führen. Als die Toa dort angekommen waren, begannen sie nach den Fässern mit den Schattenegeln zu suchen, doch Mutran hatte sie in eine Illusion gehüllt, sodass die Fässer aussahen wie eine kahle Wand. Antroz, Vamprah und Chirox kamen wenig später an und attackierten Kopaka und Solek, die Mutran eingefroren hatten. Nachdem sie die beiden getrennt hatten, gelang es Antroz und Mutran den anderen Toa und Av-Matoranern das Bewusstsein zu nehmen. Chirox und Vamprah sollten die Matoraner bewachen, während Mutran die Toa verwandeln sollte. Als Mutran Lewa verwandeln wollte, gelang es Pohatu sich und seine Verbündeten zu befreien. Als sich die Toa, Matoraner und Toa Ignika wieder trafen zerstörten sie den Stock der Schattenegel.

Als sich die Makuta wieder in Antroz' Versteck versammelt hatten, planten sie einen finalen Angriff auf die Dörfer der Av-Matoraner. Als Icarax ankam, gab Antroz ihm die Aufgabe die Kanohi Ignika zu holen. Als sie das Versteck verließen um die Dörfer zu zerstören und die Toa zu finden, fanden sie heraus, dass sich die Toa währenddessen in das Versteck von Antroz geschlichen, und dort den Schlüsselstein gestohlen hatten. Während dem anschließenden Kampf, wurde Antroz' Rüstung von Kopaka beschädigt, der seinen Blick durch seine Eiskräfte auf Antroz reflektiert hatte. Antroz fiel dann auf den Sumpf zu, während Icarax seine Kräfte der Gravitation benutzte um Pohatu und Photok in den Sumpf zu schicken. Mutran erschuf dann eine große Schattenexplosion, woraufhin sich die Makuta in den Sumpf zurückziehen mussten, um sich mit den anderen Makuta zu verbünden.

Antroz' neue Form

Als sie sich mit den Mistika Makuta, die sich im Sumpf befanden, verbündet hatten, begannen sie gegen die Toa Nuva Mistika zu kämpfen. Antroz wollte eine Schattenexplosion erstellen, doch seine Hand wurde von Kopaka eingefroren. Die drei Toa Nuva Phantokaund ihre Av-Matoraner verbündeten sich daraufhin mit den Toa Nuva Mistika.

Nachdem die Toa Nuva alle sechs Schlüsselsteine zusammengesetzt hatten, schaffte es Tahu den Schlüsselstein in das Zentrum der Figur zu legen, das sich auf dem Codrex befand, wodurch das Energiefeld, das den Codrex umgab, für kurze Zeit deaktiviert wurde. Als Tahu den Schlüsselstein wieder an sich nahm, um zu verhindern, dass die Makuta ihnen folgen konnten, schaffte es Antroz jedoch in den Codrex. Er folgte daraufhin den Geräuschen und Stimmen der Toa Nuva und stahl schließlich den Jetrax T6.

Während Antroz seine Gestalt wandelte, entfernte er seine Tridax-Hülse, um besser in das Fahrzeug zu passen. Das Fahrzeug verband sich daraufhin mit dem Makuta, wodurch er durch die Sensoren des Fahrzeugs sehen konnte. Als er vor den Toa floh, flog er mit dem Fahrzeug in einen massiven Lichtstein, wodurch sich das Fahrzeug mit Energie auflud.

Antroz flog das Fahrzeug danach aus dem Codrex und wurde von Lewa, auf dem Axalara T9, und Pohatu, auf dem Rockoh T3, verfolgt. Kopaka schaffte es schließlich die Fahrzeuge einzuholen und senkte die Temperatur das Fahrzeuges, wodurch es außer Gefecht gesetzt wurde, während Pohatu und Lewa mit ihren Fahrzeugen darauf zuflogen. Bevor die Toa reagieren konnten, teleportierte sich Antroz von dem Fahrzeug zu einer kleinen Insel, auf der Mutran arbeitet, wodurch Kopaka das Fahrzeug zurückert wurde. Antroz informierte Mutran, dass es Zeit war seine Rolle in Teridax' Plan zu erfüllen und schickte Mutran los um Radiak zu holen, sodass er wieder sehen konnte. Desweiteren sollte Mutran Gorast und Vamprah in ihrem Kampf gegen Icarax helfen, der den Plan sabotieren wollte.

Die Toa Nuva schafften es schließlich Mata Nui zu erwecken, wodurch die Energiestürme begannen. Antroz bat Bitil ihm aus Karda Nui zu helfen, da er immer noch blind war, doch Bitil folgte Antroz' Bitte nicht, er wurde daraufhin, wie alle anderen Makuta, die sich in Karda Nui befanden, von den Stürmen getötet.

Persönlichkeit

Makuta Antroz

Antroz war ein Meister der Kampfkunst. Er war sich bewusst, dass die anderen Makuta mächtige Wesen waren und er sich daher ihren Respekt sichern musste. Im Gegensatz zu Makuta Teridax unterschätzte Antroz niemals einen Feind. Antroz war seltsam für einen Makuta, da er einen Sinn für Ehre hatte und einen Kampf lieber fair gewann als durch schmutzige Tricks. Antroz war außerdem eine Art Adjutant für Teridax.

Fähigkeiten und Ausrüstung

Antroz' Gestalt als Phantoka war die einer Fledermaus, weshalb er fliegen konnte. Durch den lichtintensiven Gebrauch der Kanohi Ignika war Antroz permanent geblendet worden, weshalb er den Schatten-Matoraner Radiak brauchte, um sehen zu können. Antroz trug eine Tridax-Hülse, besaß scharfe Krallen und giftige Reißzähne. Seine Maske war die Große Kanohi Jutlin, die Maske der Zersetzung, mit der er Objekte langsam verrotten und zerbrechen lassen konnte. Er besaß außerdem alle typischen Makuta Kräfte, darunter Schatten.

BIONICLE.com-Statistiken

STÄRKE: 16 AGILITÄT: 12
HÄRTE: 16 VERSTAND: 14

Reale Welt

Antroz im gelben Jetrax
  • Das Set 8692 Antroz erschien im Frühjahr 2008 als Teil der Phantoka-Reihe. In dem Set waren 53 Teile enthalten, darunter auch eine Tridax-Hülse. Durch einen Mechanismus konnte man die Tridax-Hülse, durch drücken auf den Rücken, abwerfen. Mit den Sets Tanma, Radiak und Lewa Nuva ließ er sich zu einem Modell des Makuta Spiriah kombinieren.
  • Im Set 8942 Jetrax T6 war ebenfalls eine Antroz-Figur enthalten, jedoch hatte er in diesem Set eine dem Fahrzeug angepasste Gestalt. Das Set enthielt 422 Teile, wovon die Antroz-Figur 32 beanspruchte.

Auftritte und Quellen

2007

2008

Siehe auch

Externe Links