Das Chronist-Wiki hat 1.240 Artikel. Nächster Meilenstein: 1.300 Artikel (noch 60 Artikel)

 

Po-Wahi-Steinbruch

aus dem Chronist-Wiki, der deutschen BIONICLE-Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Generation 1
Überall im Steinbruch sind riesige Skulpturen von Masken. Unter jeder Maske ist ein kleines Loch. Ist des Rätsels Lösung vielleicht in meinem Rucksack?
Takuas Gedanken, Mata Nui Online Game
Generation 1
Po-Wahi-Steinbruch
MNOG Steinbruch.jpg
Ort
Welt:
Aqua Magna
Orttyp:
Steinbruch
Geographische Lage:
Po-Wahi
Bewohner:
Nui-Jaga
Nutzer:
Po-Matoraner
Erbauer:
Po-Matoraner
Status:
Zerstört

Der Po-Wahi-Steinbruch war ein großer Teil von Po-Wahi, der in einer Schlucht lag.

Landschaft

Als die Po-Matoraner von Metru Nui die Insel Mata Nui besiedelten, bauten sie den Steinbruch innerhalb einer Schlucht in der Motara-Wüste. Hier suchten sie nach Steinen für ihre Skulpturen.

Im Steinbruch waren sechs riesige Skulpturen der Kanohi-Masken der Toa Mata auf matoranischen Köpfen. Diese Statuen dienten als Durchgänge zu den verschiedenen Teilen des Steinbruchs. Sie konnten durch kleine Schlüssel aufgeschlossen werden, auf denen die Symbole der Elemente eingraviert waren.

Der Steinbruch wurde später von den Bohrok-Schwärmen bei der Reinigung von Mata Nuis Gesicht zusammen mit dem Rest der Insel zerstört.

Nui-Jaga-Nest

Das Nui-Jaga-Nest

Unterhalb einer Statue befand sich ein Nui-Jaga-Nest. Hier fand der Po-Matoraner Ahkmou seine infizierte Komet-Bälle, die die Po-Koro-Epidemie verursachten. Das Nest wurde durch den wandernden Av-Matoraner Takua entdeckt, als er einen Schlüssel benutzte, den er gefunden hatte. Zusammen mit ihm konnte Toa Mata Pohatu das Nest zerstören, indem er mit Bällen die Säulen zerstörte, die das Nest trugen. Der Toa und der Matoraner konnten jedoch rechtzeitig mithilfe von Pohatus Kanohi Kakama fliehen, bevor auch der Tunnel einstürzte.

Auftritte und Quellen

2001